Warum neigt ein Hund seinen Kopf zur Seite?

Warum neigt ein Hund den Kopf zur SeiteEs ist eine klassische Hundepositur: Der Hund hört etwas – eine bestimmtes Geräusch oder das Handyklingeln – und plötzlich kippt er erwartungsvoll seinen Kopf zur Seite, als ob er genau wüsste, dass bei diesem Klang gleich etwas passiert.

Geräusche und Sprechen mit Ereignissen verknüpfen

Zahlreiche Videos bezeugen dieses Verhalten als eine Gemeinsamkeit und die Tatsache, dass so viele Hundeliebhaber es unterhaltsam finden. Sobald Sie erkennen, worauf Ihr Hund reagiert, zum Beispiel die Frage – „Wer ist das beste Mädchen?“ – kann man nur schwer widerstehen, dieses immer wieder zu wiederholen, nur um das Kippen des Kopfes hervorzulocken. Es scheint, als wenn der Hund die genaue Bedeutung der Worte versteht. Die noch nicht vollständig erforschte Kopfneigung könnte tatsächlich bedeuten, dass der Hund versucht, eine Art eigener Schlussfolgerungen aus dem Gehörten zu ziehen. Einige Experten vermuten, dass Vierbeiner den Kopf neigen, wenn sie glauben, dass Gesagte könnte zu etwas für sie Wichtigem führen. Da Hunde einschließlich der Worte und den Ton der Stimme, einiges von der menschlichen Sprache verstehen, könnte sich ein Hund mit geneigtem Kopf auf ein Schlüsselwort konzentrieren, das vielleicht seine Lieblingsbeschäftigung betrifft: Den Ball aus dem Wasser apportieren oder der Besuch der Hundewiese.

Raumklang

Auch die Art und Weise, wie Hunde hören, spielt eine Rolle. Sie haben bewegliche Ohrenklappen, die helfen, eine Schallquelle zu lokalisieren. Zusätzlich zu den Ohrenbewegungen registrieren Hundegehirne extrem kleine Zeitunterschiede, wann der Klang jedes Ohr erreicht. Selbst die geringste Änderung der Kopfposition in Richtung des Gehörten liefert Informationen über die Entfernung zur Schallquelle und insbesondere deren Höhe relativ zu den Ohren. Verbindet man alle diese Elemente miteinander, scheint es ziemlich wahrscheinlich, dass Hunde von Natur aus dieses Verhalten zeigen und sie wiederholen es, um die Ergebnisse zu intensivieren. Erhält der Hund von seinem Eigentümer für das Kippen ein Lob, wird diese Kopfhaltung bald öfters zu sehen sein.

Ist das Kopf-Kippen ein Zeichen von Intelligenz?

Es gibt verschiedene Berichte von Hunden mit langen Hängeohren, die eher ihre Köpfe in Reaktion auf Geräusche schräg legen, als Hunde mit Stehohren. Es existieren wohl keine Studien, die die geneigte Kopfhaltung bestimmten Rassen, dem Alter oder Intelligenz zuordnen. Einzig bei Hunden mit bestimmten Sozialisationsdefiziten ist die Kopfneigung weniger wahrscheinlich, wenn Menschen sprechen.
Während es einfach ist, das Kopfneigen sehr niedlich zu finden, kann eine dauerhafte Schiefhaltung auf ein medizinisches Problem hinweisen, vor allem wenn kein Schlüsselreiz, wie ein bestimmter Ton, die Aufmerksamkeit des Hundes erregen könnte. Diese Gesundheitsfragen muss ein Tierarzt abklären. Es können schlimmstenfalls Erkrankungen des Gehirns mit Infektionen, Entzündungen oder Krebs diagnostiziert werden. Weitaus öfter kommen Ohrprobleme wie Entzündungen, eingedrungene Fremdkörper oder Parasitenbefall vor.

 

Bild: © Depositphotos.com / alphaspirit