ANIfit Erfahrungsbericht – Strolchi

StrolchiStrolchi frisst sehr gern und alles. Daher haben wir schon viele Hundefuttertests mit ihm gemacht. So durften wir nun auch das Nassfutter von ANIfit testen.

Fakten zum Hund

Strolchi ist ein Mischling aus einem Terrier und einem Spitz und war zum Zeitpunkt des Tests 7 Jahre alt. Er hat keine Unverträglichkeiten und frisst wirklich alles. Wir haben ihn hauptsächlich mit Trockenfutter ernährt, wobei wir zeitweise auch Zusätze wie Lachsöl oder Bierhefe gegeben haben. Dies erfolgte auch im Zuge von Produkttests.

Da Strolchi schon etwas älter ist, muss man immer schauen, dass das Futter auch für ältere Hunde geeignet ist. Diese werden ja dann doch im Laufe der Zeit etwas träge und nicht Wenige fallen dann schnell in das Übergewicht. Daher ist es uns wichtig, dass Strolchi das Futter optimal verwerten kann und nicht durch unnötige Füllstoffe, die ihm im Endeffekt nichts nutzen, zunimmt.

Erfahrungsbericht zu ANIfit

ANIfit NassfutterWir haben Strolchi das Futter direkt ohne eine Gewöhnungsphase gegeben. Die Fütterungsempfehlung auf den Dosen ist etwas missverständlich. Im Info-Material, welches man auch dazubekommt, hatten wir aber bereits gelesen, dass ANIfit auf der Website einen Futter-Rechner anbietet. Diesen haben wir dann auch benutzt, um die richtige Fütterungsmenge für Strolchi herauszufinden. Schon beim Öffnen der Dose war er ganz wild auf das Futter. Es muss für ihn unwiderstehlich gerochen haben. Wir fanden den Geruch auch recht angenehm, jedenfalls war er nicht so beißend wie bei anderen Nassfuttersorten. Der Napf war ziemlich schnell leer. Es muss wohl wirklich geschmeckt haben. Danach stand er dann vor der Anrichte und schaute die ganze Zeit hoch zu den noch verschlossenen Dosen. Er wusste genau, was er wollte. Die Verträglichkeit war wunderbar. Er hatte keine Verdauungsprobleme. Wir hatten den Eindruck, dass er das Futter sehr gut verwerten konnte. Dies kann man daran beurteilen, wenn man sich das Verhältnis der Fütterungsmenge mit der Menge des Outputs anschaut. Wenn das Futter gut verwertet wird, kommt hinten wenig wieder raus. Uns ist beim Einfüllen positiv aufgefallen, dass man noch einige Bestandteile erkennen konnte. Noch besser hätten wir es gefunden, wenn vielleicht doch noch etwas größere Fleischbrocken zu finden gewesen wären. So machte das Futter einen ziemlich homogenen Eindruck.

ANIfit-Sorten im Test

Wir haben zunächst die Sorten Gockel’s Duett und Zum Goldenen Ochsen getestet. Die anderen Sorten hatten wir auch vor Ort, werden diese auch im Laufe der Zeit noch testen. Wir gehen aber davon aus, dass Strolchi auch diese sehr gut vertragen und vor allem mögen wird. Die Zutatenlisten sind auf jeden Fall vielversprechend.

Fazit zum ANIfit Nassfutter

ANIfit NassfutterWir sind von dem Nassfutter von ANIfit sehr angetan. Der hohe Fleischanteil ist relativ selten. Dazu kommt die grundsätzlich glutenfreie Rezeptur, manche Sorten sind sogar getreidefrei und damit speziell für empfindliche Hunde geeignet. Das Futter machte auf uns einen sehr hochwertigen Eindruck, es hätte nur etwas weniger „durchgedreht“ sein dürfen. Es wurde sehr gut vertragen und wir sind der Meinung, dass dieses Futter sehr gut für den Hund zu verwerten ist. Wir verfüttern nun die restlichen Dosen noch und können uns tatsächlich vorstellen, immer ein paar Dosen vom ANIfit Nassfutter zu Hause zu haben, um Strolchi etwas Abwechslung bieten zu können.
 

ANIfit jetzt ausprobieren!
ANIfit Online Shop

Wir empfehlen auf Grund der hochwertigen Inhaltsstoffe, dem hohen Fleischanteil und der vollständigen Zutaten-Deklaration das Nassfutter von ANIfit.

 Mit dem Gutschein-Code: schnueffelfreunde gibt es bei ANIfit einen 10% Neukunden-Rabatt. 

 
>> Zum ANIfit Online-Shop

 

Bilder: © ANIfit / Schnüffelfreunde

Online Hundetraining