Warum lässt sich ein Hund auf den Boden fallen, wenn er andere Hunde sieht?

UnterwürfigkeitHunde verwenden ihre Körpersprache, um ihre Absichten mit Artgenossen zu kommunizieren.

Aufforderung und Reaktion

Das Fallenlassen auf den Boden ist eine Spielaufforderung, die der Hund in mehreren Variationen zeigen kann. Eine davon ist nur auf den Boden zu fallen und in einer anderen Form liegen mit ausgestreckten Vorderläufe während die Hinterhand in die Luft ragt, begleitet von freudigem Schwanzwedeln. Eine weitere Aufforderung ist das Anheben einer Vorderpfote. Auch das Zuwinken ist eine Einladung an den anderen Hund. Das passiert entweder im Stehen oder aus der Spielbogen-Haltung heraus.

Kommunikation muss erlernt werden

Hunde und auch Katzen sind soziale Lebewesen. Dies bedeutet, dass sie mit der Fähigkeit, artspezifisches Sozialverhalten zu erlernen und die Reaktionen ihrer eigenen Art zu verstehen, geboren sind. Doch den Ablauf in der Praxis wissen sie noch nicht. Während ihrer Lernphase ist die Sozialisation der Welpen sicherzustellen. So ist es empfehlenswert, ihm früh und häufig angenehme Erfahrungen mit anderen Hunden zu ermöglichen, beispielsweise in einer Welpengruppe.
Ein Hund, dem erhebliche soziale Erfahrungen fehlen, ist ratlos, was ein Spielbogen bedeutet. Möglicherweise reagiert er mit Angst darauf oder greift sogar den Hund an, der die Spielaufforderung durchgeführt. Anders ist es bei Hunden, die in einer Gruppe aufgewachsen sind und Signale sowie die Hundesprache erlernt haben.
Wenn ein Artgenosse die Spielaufforderung zeigt, weiß der andere Hund, wie er angemessen darauf antwortet. Entweder hat er Lust zu spielen oder er ist gerade nicht in der Stimmung. In diesem Fall ignoriert er die Aufforderung oder legt sich einfach nur hin.
Eine andere mögliche Quelle von Konflikten entsteht, wenn ein junger Hund und ein älterer Hund zusammen im Haus leben. Der Junior möchte oft spielen, der Senior macht aber nur manchmal mit und hat sonst lieber seine Ruhe. Dann muss der junge Hund lernen, sich zurückzuhalten.

 

Bild: © Depositphotos.com / AnkevanWyk

Online Hundetraining