Unsere neue Tasse kommt bald!
 

Bundesweit tätige Tiervermittlungen

 

TINI Tiere in Not Ibiza e. V.

TINI Tiere in Not Ibiza e. V.
Adlerstraße 56
D-70199 Stuttgart

Tel: 0711 6499614
Fax: k.A.

info@tini-ev.de
http://www.tini-ev.de/

Der gemeinnützige Verein Tiere in Not Ibiza e.V. TINI hat seinen Sitz in Stuttgart. Schon 2002 entstand auf Initiative des Ehepaares Nowotny, die eigentlich ihren wohlverdienten Lebensabend in Ruhe auf der spanischen Insel verbringen wollte. Angesichts der vielen Straßentiere, der Ignoranz der Bevölkerung gegenüber Kastrationsaktionen und das allgemeine abschätzige Verhalten gegenüber herrenlosen Katzen und Hunden, entschloss man sich, zu helfen. In den ersten Jahren auf privater Basis geleistete Unterstützung war trotz engagierter Tierschützer auf der Insel bald zu wenig, da auch aus der städtischen Perrera Hunde vor dem sicheren Tod gerettet wurden. Bis ein Zuhause in Deutschland gefunden ist, vergehen rund vier Monate. Die Schützlinge werden gesundheitlich fit gemacht, erhalten alle vorgeschriebenen Impfungen und Papiere, um mit Flugpaten ausreisen zu können. Nicht vermittelbaren alten oder kranken Tieren geben die Nowottnys einen Gnadenhofplatz in ihrem Haus, wo im Schnitt 30 – 40 Hunde leben. Bei der Ankunft in Deutschland geht es zuerst zu Pflegestellen, bis die endgültige Familie ihren neuen Hausgenossen abholt. Besondere Hilfe dabei leisten dabei drei Damen, die schon viele Hunde in und um Münster vermittelt haben. Aktive Helfer und Spenden werden trotzdem jederzeit dringend gesucht. Unsere schöne Geschenkidee, den Tierschutz zu unterstützen, ist der wunderbare Kalender mit Fotos vermittelter Glückspilze, der über die Homepage erworben werden kann. Daneben werden interessante Videos über richtiges Barfen und über die Arbeit vor Ort gezeigt.

Molosser-Vermittlungshilfe

 

Astrid Krämer
Tel: 05462 – 886498 bis 21°° Uhr
astrid@molosser-vermittlungshilfe.de

Graziella Pugliese-Weber
Tel.: 0178 – 1691855 bis 21°° Uhr
grazi@molosser-vermittlungshilfe.de
http://molosser-vermittlungshilfe.de/

Die Molosser Vermittlungshilfe entstand 2012. Ihre Tätigkeit ist die Unterstützung von Tierschutzvereinen, Pflegestellen und privaten Personen bei der Vermittlung sogenannter Listenhunde, die als rassebedingt generell als gefährlich eingestuft werden und ganz gleich, ob sie auffällig waren oder nicht, der gesetzlichen Vorschrift zufolge im Tierheim landen. Die Arbeit wird von ehrenamtlichen Tierfreunden in deren Freizeit geleistet. Das Portal bietet die Möglichkeit, über die Datenbank Hunde in Not vorzustellen, denn die Vermittlungshilfe nimmt selbst keine Tiere auf und ist mit den Vermitllungskandidaten nicht persönlich bekannt. Alle Informationen in den Portraits stammen von den Vermittlern, sodass die Molosser Vermittlungshilfe darüber keine Verantwortung übernimmt. Eine Vermittlungsanzeige soll den Hund einem breiten Publikum vorstellen und die Chance, ein geeignetes Zuhause zu finden, erhöhen. Bedingung für jede Vermittlung ist ein Schutzvertrag. Vermittelte Hunde werden mit vielen Bildern ihrer neuen Familien in der Rubrik Happy-Ends präsentiert, wo auch der ältere Rüde oder der aktive Rasse Mix endlich die passenden Menschen um sich haben. Aufgrund der vielen Schicksale werden auf dieser Internetpräsenz ausschließlich Mischlinge aus Molossern und ähnlichen Rassen vorgestellt. Die reinrassige Bordeauxdogge, Pitbulls, Bullterrier, StaffBulls, American Staffordshire Terrier, Tosa Inu, Schnauzer und weitere Rassen werden der Schwesterseite Kampfschmuser-Vermittlungshilfe zugeordnet. Ebenso finden interessierte Hundehalter Informationen und Stellungnahmen über die Thematik Rassehunde und Tierschutz.

Kampfschmuser-Vermittlungshilfe

 

Graziella Pugliese-Weber
Tel: 0178 – 1691855 bis 21°°
grazi@kampfschmuser-vermittlungshilfe.de

Astrid Krämer
Tel: 05462 – 886498
astrid@kampfschmuser-vermittlungshilfe.de
http://kampfschmuser-vermittlungshilfe.de/

Die Kampfschmuser Vermittlungshilfe unterstützt die Vermittlung in Not geratener sogenannter Listenhunde. In Deutschland sind das vor allem Staffordshire Bullterrier, Amstaff, American Pitbull Terrier und Bullterrier, die aufgrund regional abweichender Gesetzesrichtlinien jahrelang oder bis zu ihrem Ableben im Tierheim verbleiben müssen. So mancher unbedarfte Hund wird damit zum Notfall. Die Vermittlungshilfe ist kein Verein und betreut auch keine Tiere, sondern stellt in ihrem Portal Hunde vor, um deren Vermittlungschancen bundesweit und auch in Österreich und der Schweiz zu erhöhen. Der Name steht in Bezug zur Kampfschmuser Gemeinde, dem bekannten Forum um benannte Rassen. Sehr lesenswert ist der offene Brief an die Innenminister aller Bundesländer, wo ein betroffener Hundehalter ein ausführliches Statement zum Rasse-Wahnsinn abgibt. Ebenso aufschlussreich ist ein Beitrag zum Thema Paragraph Listenhund mit dem bekannten Rechtsanwalt für Tierrecht Lars-Jürgen Weidemann. Die umfangreiche Datenbank ist durch Auswahlkriterien wie Standort, Alter, Geschlecht und viele weitere Merkmale der Hunde übersichtlich strukturiert und ermöglicht Interessierten eine gezielte Suche. Die Linksammlung befreundeter Vereine und Institutionen erweitern die Kontaktmöglichkeiten noch einmal.

Couch gesucht

Couch gesucht
Kontakt: siehe Homepage
Telefon: siehe Homepage
E-mail: siehe Homepage

Couch gesucht ist ein Portal, wo seit 2008 Privatpersonen, Tierschutzvereine und Tierheime ihre Schützlinge zur Vermittlung präsentieren können. In der umfangreichen Datenbank befinden sich im Schnitt mehr als 500 Katzen sowie um die 1500 Hunde, wovon den grauen Schnauzen (Soka) und den Listenhunden jeweils eine eigene Kategorie zugeordnet ist. Couch gesucht bietet viel mehr als die reine Vermittlung. Die Homepage enthält umfassende Informationen zum nationalen und internationalen Tierschutz und eine Reihe Geschichten ums Tier. Beispielsweise über den Umzug, wie ihn ein Kater erlebt und das Happy-End für einen alten Hund aus dem Tierheim, der so lange auf sein eigenes Sofa warten musste. Nachdenklich stimmt der Lebensweg von Celina und es gibt noch viele Beiträge, wo man einfach weiterlesen muss. Jede Rubrik ist mit ausführlichen Texten bestückt, ob es um unsere Notfälle, die dringend ein Zuhause suchen, Tiere des Monats, Buchtipps oder den Aufruf an Tierärzte, im Auslandstierschutz zu helfen geht. Interessant ist der Service eines tierfreundlichen Reiseveranstalters, der Spenden für Straßentiere generiert und bei der Buchung für den eigenen Urlaub mit Hund gratis Futter spendiert. Aktuelles postet der Admin Facebookseite. Recht neu ist der Shop, wo Shirts, Caps, Regenschirme, Tassen und andere schöne und praktische Dinge individuell gestaltet werden können.

Couch gesucht - Katzen- und kleintierverträgliche Listenhunde

Couch gesucht – Katzen- und kleintierverträgliche Listenhunde
Die Kontaktdaten zum Tier finden Sie
im jeweiligen Inserat

Tel: siehe Inserat
Fax: siehe Inserat

E-mail: siehe Inserat
Web: siehe Inserat

Die Vermittlungshilfe Couch gesucht – Katzen- und kleintierverträgliche Listenhunde stellt die aktuellen Vermittlungskanidaten vor. Betroffene Tiere sind vorwiegend Staffordshire, Bullterrier oder ein Mischling aus sogenannten gefährlichen Rassen. Auch Polarhunde, Bolonka Zwetna oder Katzen stehen in der Datenbank zur Vermittlung. Die veröffentlichten Notfälle leben teilweise auf Pflegestellen, auf Mallorca oder einer Tierheimhilfe. Mittels einer nützlichen Suchfunktion erleichtert sich die Auswahl nach Junghund, weiblich oder männlich, Rasse oder Standort das passende Tier zu finden. Ein Klick aufs Foto öffnet das Profil detailliert. Die kurze Beschreibung und der Vermittlungsablauf liegt bei den Besitzern oder der Institution, die den Hund in Obhut hat. Hundepaare, Graue Schnauzen, Katzen aus dem Tierschutz erhalten in der Rubrik andere Hunde eine Chance, glücklich sein zu dürfen. Couch gesucht stellt lediglich das Baseportal, um abgegebenen Hunden endlich einen Gnaden- oder Lebensplatz zu vermitteln. Privatpersonen, Tierschutzvereine oder Tierheime sind berechtigt, Neuzugänge in die Datenbank einzutragen. Händler und Züchter werden nicht geduldet. Paten oder Gassigänger benötigen die ausdrückliche Erlaubnis, einen Hund oder eine Katze einzustellen, da die veröffentlichten Angaben dem Datenschutz unterliegen.

Bolonka Zentrum Öffentliche Datenbank, Warburg

Astrid Hahn-Platte
Klingenburgerstraße 31
34414 Warburg

Tel: 05641 – 743348 Mobil: 0177-2338641
Fax: k.A.

astrid@bolonka-zentrum.com
andrea@bolonka-zentrum.com
klaus@bolonka-zentrum.com
http://www.bolonka-zentrum.com/

Das Bolonka Zentrum vermittelt einen möglichst umfangreichen Überblick zur noch niedrigen Population der Hundeart Bolonka Zwetna. Mehrere Züchter haben diese öffentliche Datenbank ins Leben gerufen, um die Gesundheit der Welpen aufgrund des eingeschränkten Genpools zu erhalten. Anhand der Funktion „Pedigree auswerten“ ersehen Bolonka Zwenta Besitzer für die Zucht relevante genetische Eigenheiten. Unter anderem stehen Informationen zu den Ahnen von Hündin und Rüde zur Verfügung. Interessant für Liebhaber ist die Recherche nach den Vorfahren des eigenen Tieres. Daneben berät das Bolonka Zentrum Züchter zu Verpaarung und Wurfplanung. Registrierte Nutzer können Zuchtkoeffizienten zum zukünftigem Wurf berechnen, daneben ist die gezielte Suche nach Deckrüden möglich. Sinn der Sache ist Vermeidung der Verpaarung von nahe verwandten Hunden, woarus bekanntlich Gendefekte resultieren. Angestrebt wird ein möglichst niedriger IK-Wert (Inzuchtfaktor) über die letzten sechs Generationen. Eine Zucht entgegen dieser Regelung verstößt gegen geltendes Tierschutzgesetz. Eine Tabelle listet diese Werte detailliert auf. Die Registrierung und die Nutzung ist gratis. Da die Datenbank noch jung ist, freuen sich die Betreiber auf rege Teilnahme. Neue Eintragungen beinhalten unter anderm die Zuchtbuchnummer, Farbvarietät, Krankheiten und Auswertungen zu Erbkrankheiten. Ebenso sollte das Ableben mit der Ursache gemeldet werden. Interessant ist ein Blick auf die Statistiken. Momentan sind fast 3000 Bolonkas eingetragen. Dargestellt sind der Hundebestand nach Varietät, Datenbestand nach Verband/Varietät und der aktuelle Bestand prcd-PRA getesteter Hunde. Zum aktiven Austausch und der Suche nach Geschwistertieren steht allen Interessierten die Facebook-Gruppe des Bolonka Zentrums offen.

Online Hundetraining